Lehrerworkshop

Regina Rossi

MOVING GENDER

Welchen Einfluss haben ästhetische Erfahrungen auf die gesellschaftliche Sozialisation von Geschlechterrollen? Dieser tanzpraktische Workshop setzt sich mit Fragen zur Konstruktion von Identität und Geschlecht auseinander und wagt einen kritischen Blick auf die eigene tägliche Praxis. Aufmerksam reflektieren die Teilnehmenden persönliche Einstellungen und Verhaltensweisen zu Genderthemen, das sprachliche Repertoire und die entsprechende Körpersprache. Mit praktischen Übungen sollen bewusste und unbewusste Geschlechterstereotypen und -bilder erkannt und reflektiert werden. Der gemeinsame Erfahrungsaustausch sensibilisiert für eine Offenheit in heterogenen Gruppen und begibt sich auf die Suche nach Alternativen.

Für Lehrer*innen und (Tanz-)pädagog*innen

Verbindliche Anmeldung bis zum 29.01. unter: tanzplan2@kampnagel.de

Termine

01.02.2019
15:00 - 18:00

Informationen zur Veranstaltung

Eintritt20€ | 15€
LocationKampnagel - K31

Regina Rossi

ist Performerin und Choreographin aus Hamburg. Sie promoviert am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen und setzt einen Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit in der Vermittlung von Tanz und Performance für Kinder und Jugendliche. Mit K3 produzierte sie 2018 das Tanzstück Lusco Fusco für Kinder ab 5 Jahren. Sie interessiert sich für das poetisch-theatrale Potential von Bewegung und Träumen, die Verbindung von Tanz und Sprache und die ästhetischen Möglichkeiten von Installation und Choreographie.