VHS-Kurs

Anne Rudelbach

DON’T WALK – DANCE: ACHTSAMKEIT UND ZEITGENÖSSISCHER TANZ

Im zeitgenössischen Tanz wird Yoga schon lange als Ergänzung zum tänzerischen Training praktiziert und als zusätzliche Quelle für kreativen Umgang mit Bewegung genutzt. Yoga lehrt nicht nur einen schonenden und achtsamen Umgang mit dem Körper, sondern hilft auch, das Potenzial des eigenen Körpers und dessen Grenzen auszuloten. Der Körper mit seiner Fülle an Informationen kann kreativer und bewusster in alltäglichen Aktivitäten und im Umgang mit Bewegung eingesetzt werden. Durch achtsame Atem-, Wahrnehmungs- und Dehnungsübungen, den anatomischen Ausrichtungsprinzipien des Yoga folgend, werden verschiedene Bereiche des Körpers angesprochen, die eigene Bewegung gewinnt an Klarheit und Präsenz.


Offen für alle Interessierten | Keine Vorkenntnisse erforderlich

Die Anmeldung erfolgt NUR über die VHS Hamburg: Tel.: 040/427 3 - 12020
Fax: 040/427 3 - 12038 | E-Mail: Nord@vhs-hamburg.de

Termine

05.03.2018
18:00 - 20:00
06.03.2018
18:00 - 20:00
07.03.2018
18:00 - 20:00

Informationen zur Veranstaltung

Eintritt40€
Hinweise3 Termine
LocationKampnagel - K32

Anne Rudelbach

studierte Tanz an der Folkwang-Hochschule in Essen. Sie arbeitete als Tänzerin u.a. in Frankreich mit Jacques Patarozzi und Carolyn Carlson, in Hamburg mit Rica Blunck und Felix Ruckert. Eine langjährige choreographische Zusammenarbeit verbindet sie mit Antoine Effroy. Als zertifizierte Yogalehrerin interessiert sie die Yoga-Praxis als Ergänzung zum Tanztraining, um Tänzer*innen einen rücksichtsvollen Zugang zum Körper finden zu lassen.