Workshop

Maike Gunsilius | Sebastian Matthias

RESEARCHING WITH YOU AND YOU AND YOU, TOO

In diesem Workshop wird der Ansatz der in Hamburg entwickelten Participatory Art Based Research im Dreieck zwischen Kunst, Wissenschaft und Gesellschaft vorgestellt. Einzelne Formate dieser Forschung werden diskutiert, praktisch probiert und versuchsweise auf die Praxis der Workshopteilnehmer*innen übertragen.

Für Tanz-, Performance- und Theaterschaffende
Anmeldung bis 25. März 2020 unter:
anmeldung@hauptsachefrei.de

 

>> http://pab-research.org/

Termine

01.04.2020
11:00 - 13:00

Informationen zur Veranstaltung

EintrittEintritt frei
LocationKampnagel - K31

Maike Gunsilius

Sebastian Matthias

Seit 2004 arbeitet er als Tänzer und Choreograph, war 2009 Stipendiat von Pépinières européennes pour jeunes artistes. Nach seiner Ausbildung an der Juilliard School in New York tanzte Sebastian Matthias ab 2004 am Nünberger Staatstheater und bei Hubbard Street Dance Chicago (USA). Ab 2007 studierte er an der Freien Universität Berlin Tanzwissenschaft (MA 2010) und befasste sich gemeinsam mit Karin Hermes mit Tanzrepertoire aus dem 20. Jahrhundert. Ausgehend vom Bauhaus beginnt die Beschäftigung mit Bewegungsqualitäten, welche seine choreografische Arbeit bis heute prägt. 2009 war Sebastian Matthias Artist in Residence am LADMMI, Montral (Kanada), und 2010 Residenzchoreograph am K3 - Zentrum für Choreographie | Tanzplan Hamburg. Seine Arbeit Tremor wurde unter anderem zur Tanzplattform Deutschland 2012 eingeladen. Er promovierte an der HafenCity Universität Hamburg und entwickelte im Graduiertenkolleg Versammlung und Teilhabe als assoziierter Künstler am K3 seine künstlerisch-wissenschaftliche Forschungspraxis.
www.sebastianmatthias.com

Participatory Art Based Research ist ein Kooperationsprojekt der HafenCity Universität Hamburg mit dem Fundus Theater / Forschungstheater und K3 | Tanzplan Hamburg.

Gefördert durch: